Corona nieuws! Volg hier onze laatste Corona nieuws

IVS Dosing Technology und Triott Group bündeln Kräfte

Seit dem 1. Januar 2019 ist IVS Dosing Technology der Triott Group angeschlossen. Mit der Kooperation soll eine optimale Synergie realisiert werden. Daraus wird sich ein größeres und breiteres Produkt- und Dienstleistungsangebot für die Mischfutterindustrie und alle anderen Unternehmenszweige ergeben. Internationalisierung wird in der Zukunft ein immer wichtigerer Aspekt für unsere Organisation. 

Technischer Leiter Hans den Otter: „IVS Dosing Technology ist in den letzten Jahren als Organisation gewachsen. Dampf- und Flüssigkeitsdosierung ist das Kerngeschäft unseres Unternehmens, aber in den vergangenen Jahren heben wir uns darüber hinaus auch mit ausgeklügelten und innovativen Lösungen ab, mit welchen Mischfutterwerke ihren Produktionsprozess effizienter und gewinnbringender gestalten können.“

Triott Group ist das Mutterunternehmen von Ottevanger Milling Engineers, Wynveen International, Inteqnion, TSC, Almex, PCE und PTN, außerdem hat die Gruppe in den USA ein Gemeinschaftsunternehmen mit dem Namen Anderson Feed Technology aufgebaut. Die Aktivitäten der Triott Group konzentrieren sich auf die Entwicklung, Lieferung und Inbetriebnahme vollständiger Fabriken und Anlagen für die Mischfutter-, Aquafeed- und Haustierfutterindustrie und passen daher ausgezeichnet zur langfristigen Strategie von IVS.

Mit dieser Kooperation erwarten Frank Dielissen und Hans den Otter, welche die Leitung von IVS innehaben, die Unternehmensaktivitäten in den kommenden Jahren noch weiter ausbauen zu können. „Triott Group verfügt über ein weitverzweigtes Distributionsnetzwerk in Ländern, in welchen wir nicht oder kaum aktiv sind. Das werden wir intensiv nutzen. Sowohl national als auch international wird sich der Absatzmarkt vergrößern.“

Geschäftsführer Frank Dielissen: „Wir sehen in der Kooperation mit allen Unternehmen der Triott Group Vorteile. Wo möglich, werden wir in den Bereichen Innovation, Einkauf, Produktion und vor allem Verkauf intensiver zusammenarbeiten. Wo nötig, ergänzen wir uns gegenseitig, aber wir bleiben für unsere eigenen Unternehmensaktivitäten vollständig allein verantwortlich. Neben geographischer Expansion gibt es darüber hinaus auch viele Wachstumsmöglichkeiten in Marktsegmenten, in welchen IVS noch nicht so stark vertreten ist. Mit dieser Kooperation ist der nächste Schritt in Richtung einer schönen Zukunft für alle Beteiligten gemacht.“ 

 

News archive

Möchten Sie unser Produkt erhalten?